Dublin (AFP) Der frühere luxemburgische Regierungschef Jean-Claude Juncker hat mehr soziale Fairness in Europa gefordert. "Mir kommt es darauf an, dass wir die Schnittmenge zwischen finanzieller Konsolidierung und sozialer Fairness so breit wie möglich machen", sagte Juncker am Donnerstag zu Beginn des Parteitags der konservativen Europäischen Volkspartei (EVP) in Dublin der Nachrichtenagentur AFP. Bei dem Treffen bewirbt sich Juncker für den Posten des EVP-Spitzenkandidaten bei der Europawahl Ende Mai.