Brüssel (AFP) In der sich zuspitzenden Krim-Krise hat die EU erste Maßnahmen gegen Russland beschlossen und weitergehende Sanktionen angedroht. Die EU-Staats- und Regierungschefs vereinbarten am Donnerstag auf einem Sondergipfel in Brüssel, Gespräche über Visa-Erleichterungen und ein Wirtschaftsabkommen mit Russland auf Eis zu legen. Zuvor hatte US-Präsident Barack Obama Sanktionen gegen Russland angeordnet.