Düsseldorf (AFP) Der Investitionsrückstand in deutschen Kommunen ist einer Analyse der Hans-Böckler-Stiftung zufolge im vergangenen Jahr um weitere 4,5 Milliarden Euro gestiegen. Der Wertverlust des kommunalen Eigentums habe sich damit im elften Jahr in Folge fortgesetzt und summiere sich inzwischen auf 42 Milliarden Euro, teilte das stiftungseigene Institut für Makroökonomie und Konjunkturforschung (IMK) am Donnerstag unter Verweis auf eigene Berechnungen in Düsseldorf mit.