Valence (AFP) Wegen unerlaubten Eindringens in eine Atomanlage sind 29 Aktivisten der Umweltschutzorganisation im südfranzösischen Valence zu dreimonatigen Bewährungsstrafen verurteilt worden. Die Atomkraftgegner aus mehreren Ländern, darunter Deutschland, mussten sich wegen Hausfriedensbruch und Sachbeschädigung verantworten. Die Staatsanwaltschaft hatte Bewährungsstrafen zwischen sechs Monaten und einem Jahr gefordert.