New York (AFP) Fünf internationale Großbanken sind in den USA wegen Manipulationen beim Goldpreis verklagt worden. Die Sammelklage richtet sich gegen die Deutsche Bank, die britischen Institute Barclays Bank und HSBC, die französische Société Générale und die kanadische Bank of Nova Scotia. Ein Sprecher der Deutschen Bank sagte am Donnerstag auf AFP-Anfrage, das Unternehmen halte die Klage für unbegründet und werde sich mit allen rechtlichen Mitteln zur Wehr setzen. Ähnlich äußerte sich die Société Générale.