Wien (AFP) Die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) hat bestätigt, dass ihren Militärbeobachtern in der Ukraine der Zugang zur Schwarzmeer-Halbinsel Krim verwehrt wurde. Die OSZE-Sprecherin Natascha Rajakovic teilte am Donnerstag per E-Mail mit, die Beobachter seien auf dem Rückweg in die südukrainische Stadt Cherson. Dort werde bei einem Treffen über die weiteren Schritte entschieden.