Athen (dpa) - Die Zahl der Arbeitslosen in Griechenland ist im Dezember 2013 weiter auf Rekordniveau geblieben.

Die Arbeitslosenquote erreichte nach neuesten Angaben des Statistikamtes Elstat 27,5 Prozent nach 27,6 Prozent im November 2013.

Im Dezember 2012 lag die Quote noch bei 26,3 Prozent. Die Arbeitslosenquote in der Altersgruppe bis 24 Jahre hat sich leicht verbessert: Sie lag im Dezember 2013 bei 55,5 Prozent gegenüber 57,1 im Vormonat.

Es gibt jedoch einen Hoffnungsschimmer: Die griechische Wirtschaft soll nach Schätzungen der Zentralbank und des Finanzministeriums dieses Jahr nach jahrelanger Rezession um 0,6 Prozent wachsen. Arbeitslose erhalten in Griechenland ein Jahr lang Unterstützung.

Griechenland hängt am Tropf der Geldgeber aus EU und Internationalem Währungsfonds. Den Griechen wird mit 240 Milliarden Euro unter die Arme gegriffen.