Hamburg (dpa) - Fußball-Nationalspieler Marcel Jansen ist am linken Fuß operiert worden und fällt sechs Wochen aus. Das teilte Trainer Mirko Slomka vom Fußball-Bundesligisten Hamburger SV mit.

Der Eingriff wurde in Tübingen vorgenommen. Jansen hatte sich im Länderspiel gegen Chile (1:0) einen Bänderriss im linken Sprunggelenk zugezogen. Wie Slomka informierte, sei ein weiteres Band in Mitleidenschaft gezogen. Der HSV muss im Spiel gegen Eintracht Frankfurt auch auf Rafael van der Vaart (Grippe) und Pierre-Michel Lasogga (Muskelverhärtung) verzichten. Damit fehlen dem HSV 13 verletzte oder erkrankte Profis.

"Das ist ein schlimmer Schock für den HSV", sagte Oliver Bierhoff nach der Jansen-Verletzung. Der DFB-Teammanager hatte in der Halbzeitpause des Länderspiels mit HSV-Sportdirektor Oliver Kreuzer telefoniert. "Marcell wird länger ausfallen", berichtete Bierhoff.

HSV-Trainer Mirko Slomka bangt weiterhin um den Einsatz von Milan Badelj (Handbruch), Hakan Calhanoglu, Petr Jiracek, Ivo Ilicevic (alle Oberschenkelzerrung), Lasse Sobiech (Gehirnerschütterung) und Zhi-Gin Lam (Adduktorenprobleme). Ersatztorhüter Jaroslav Drobny und Mittelfeldspieler Kerem Demirbay sind nach ausgeheiltem Muskelfaserriss noch nicht fit. Für die gesamte Saison fallen Maximilian Beister und Slobodan Rajkovic (jeweils Kreuzbandriss) aus.