Paris (dpa) - Die Bemühungen um eine Entschärfung der Krim-Krise haben einen Rückschlag erlitten. Die beteiligten Außenminister des Westens und Russlands konnten sich nicht auf die Bildung einer Kontaktgruppe zur Beilegung der Krise einigen. Sie seien noch nicht soweit, sich auf ein gemeinsames Format für Gespräche über mittel- und langfristige Lösungen zu verständigen. Das sagte Außenminister Frank-Walter Steinmeier am Abend in Paris. Zugleich ging die Nato auf Distanz zu Russland und kündigte an, ihre Beziehungen zur Ukraine zu intensivieren.