Beirut (AFP) Bei einem Autobombenanschlag in der westsyrischen Stadt Homs sind am Donnerstag laut Menschenrechtsaktivisten mindestens 15 Menschen getötet worden. Mindestens zwölf weitere Menschen seien bei dem Attentat verletzt worden, teilte die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte mit. Demnach ereignete sich der Anschlag in einem vorwiegend von Christen und Alawiten bewohnten Viertel im Stadtzentrum von Homs.