New York (AFP) Der UN-Sicherheitsrat hat am Donnerstag erneut über die angespannte Lage in der Ukraine beraten. Die unter Ausschluss der Öffentlichkeit tagenden Vertreter der 15 Mitgliedstaaten wollten unter anderem den Fall des UN-Sondergesandten auf der Krim erörtern. Bewaffnete Männer hatten Robert Serry am Mittwoch auf der ukrainischen Halbinsel bedroht und zur Rückkehr in sein Hotel gezwungen. Außerdem wurde ein Bericht des stellvertretenden UN-Generalsekretärs Jan Eliasson per Videokonferenz aus der ukrainischen Hauptstadt Kiew erwartet.