Washington (AFP) Neue Hoffnung auf eine Heilung von HIV-infizierten Babys durch eine Therapie direkt nach der Geburt: In den USA ist ein kleines Mädchen, das mit HIV geboren und sofort behandelt wurde, seit elf Monaten ohne jede Virus-Spur. Diese Erfolgsmeldung verkündeten die behandelnden Ärzte aus Los Angeles am Mittwoch auf einer Expertenkonferenz in Boston. Allerdings wollten sie dabei ausdrücklich noch nicht von einer "Heilung" sprechen. Es ist der zweite derartige Fall: Im US-Bundesstaat Mississippi lebt ein inzwischen dreijähriges Mädchen, das ebenfalls sofort nach der Geburt behandelt worden war. Es nimmt seit 21 Monaten keine Medikamente mehr und ist noch immer HIV-frei.