Berlin (dpa) - Unter dem Eindruck der Krise um die Krim und in der Ukraine reist Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen zu ihrem Antrittsbesuch nach Polen. Mit ihrem Amtskollegen Tomasz Siemoniak will sie bei dem schon seit längerem vereinbarten Treffen vor allem die sicherheits- und militärpolitische Zusammenarbeit beider Staaten sowie innerhalb der Nato und der EU erörtern. Auch die aktuellen Ereignisse in der Ukraine dürften eine zentrale Rolle spielen. Das Nato-Mitgliedsland Polen ist ein direkter Nachbar der Ukraine.