Offenbach (dpa) - Am Freitag ziehen über den Nordwesten zeitweise dichtere Wolken hinweg, an der Nordsee fällt zum Abend hin eventuell auch etwas Regen.

Sonst scheint nach Nebelauflösung oft die Sonne. Die Höchstwerte bewegen sich nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes zwischen 8 Grad auf den Nordseeinseln bzw. im südöstlichen Bergland und knapp 16 Grad am Niederrhein.

Der Wind weht meist schwach, an der Nordsee in Böen teils frisch bis stark aus Südwest. In der Nacht zum Samstag bleibt es im Nordwesten und Norden meist bewölkt und vereinzelt fällt etwas Regen. Sonst ist es oft nur gering bewölkt oder klar, vereinzelt bildet sich Nebel. Die Tiefstwerte bewegen sich zwischen 6 Grad an der Nordsee, und stellenweise -4 Grad südlich der Donau, in einigen Alpentälern kann es über Schnee auch noch deutlich kälter werden.