Dallas (SID) - Der Aufwärtstrend der Dallas Mavericks um den deutschen Basketball-Superstar Dirk Nowitzki geht weiter. Die Texaner gewannen in der nordamerikanischen Profiliga NBA gegen Titelkandidat Indiana Pacers 105:94 und feierten den zweiten Sieg innerhalb von vier Tagen. Damit kletterten die Mavs auf den siebten Play-off-Platz im Westen. Nowitzki erzielte 14 Punkte, beste Schützen bei Dallas waren Monta Ellis und Devin Harris mit je 20 Zählern.

Beim Sieg in Portland am Freitag habDirk Nowe man "ein wenig Glück gehabt", sagte Nowitzki den Dallas Morning News, gegen die Pacers "war es aber eine großartige Teamleistung. Ich bin stolz, wie wir geantwortet haben". Für die Pacers war es bereits die vierte Niederlage in Folge.

Für Kopfschütteln sorgten derweil die Los Angeles Lakers. Nach zuvor zwei derben Niederlagen siegten die Kalifornier ausgerechnet gegen Titelkandidat Oklahoma City Thunder 114:110. Überragender Mann der Lakers war Jodie Meeks mit 42 Punkten. Oklahomas Liga-Topscorer Kevin Durant kam auf 27 Zähler. Nationalspieler Chris Kaman wurde bei den Lakers nicht eingesetzt.