Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat heute seine Talfahrt aus der Vorwoche mit verringertem Tempo fortgesetzt. Schwache Konjunkturdaten aus China sowie die sich weiter zuspitzende Krim-Krise sorgen für Unsicherheit und belasten die Stimmung.

Der Leitindex fiel in den ersten Handelsminuten um 0,52 Prozent auf 9302 Punkte. Am Freitag war er, belastet von der Krim-Krise, um zwei Prozent gefallen und hatte im Wochenverlauf rund dreieinhalb Prozent eingebüßt.

Der MDax sank am Montag um 0,27 Prozent auf 16 610 Punkte und der TecDax büßte 0,80 Prozent auf 1263 Punkte ein. Der EuroStoxx 50, Leitindex der Eurozone, zeigte sich hingegen kaum verändert mit minus 0,06 Prozent bei 3093 Punkten.