Neckarsulm (AFP) Die Billigsupermarktkette Lidl kritisiert aus Gründen des Tierwohls die Preissenkungen der Wettbewerber für Rindfleisch- und Hähnchenfleischprodukte - schließt sich aber dennoch an. Lidl werde die von einem Wettbewerber ausgelöste Preissenkungsrunde "mit sofortiger Wirkung nachvollziehen", damit "preissensiblen Kunden" kein Einkaufsnachteil entstehe, teilte der Discounter am Montag in Neckarsulm mit. Die Kritik daran könne Lidl aber sehr gut nachvollziehen. Die Supermarktkette appellierte an die Branche, ein Preisniveau im Frischfleischsektor zu finden, "das die richtigen und wichtigen Anstrengungen für mehr Tierwohl unterstützt".