Berlin (AFP) Frauen sind in Führungspositionen der Bundesministerien und anderer oberer Bundesbehörden deutlich unterrepräsentiert. Das geht aus einer Antwort des Bundesinnenministeriums auf eine Anfrage der Linksfraktion hervor, die am Montag in Berlin bekannt wurde. Dem Text zufolge, der AFP vorliegt, waren 2013 nur 150 der 715 Abteilungsleiter in Bundesministerien und nachgeordneten Behörden des Bundes weiblich. Dies entspricht einem Anteil von 21 Prozent.