Manaus (SID) - Bei einem 2:2 zwischen dem gastgebenden Nacional FC und dem Clube do Remo aus Belém hat das WM-Fußballstadion von Manaus seinen ersten Belastungstest bestanden. Für das Eröffnungsspiel in der Arena do Amazônia war nur der untere Tribünenring mit rund 20.000 Zuschauern, darunter auch Brasiliens Sportminister Aldo Rebelo, freigegeben worden.

Das für umgerechnet 200 Millionen Euro in vier Jahren komplett umgebaute Stadion, das mit drei tödlichen Arbeitsunfällen negative Schlagzeilen schrieb, soll aber erst im Mai fertiggestellt sein.

Bei der WM finden in Manaus der Klassiker England gegen Italien, das Spiel der deutschen Gruppe zwischen Portugal und den USA sowie die weiteren Vorrundenpartien Honduras gegen die Schweiz und Kroatien gegen das vom deutschen Trainer Volker Finke betreute Kamerun statt.