Stuttgart (dpa) - Der neue Trainer Huub Stevens hat den Klassenerhalt mit dem VfB Stuttgart als Herausforderung bezeichnet. "Wir haben unheimlich viel zu tun in den zehn Spielen", sagte der Niederländer bei seiner Präsentation. Den Nicht-Abstieg könnten nur alle gemeinsam schaffen.

Fredi Bobic, der Sportvorstand des Tabellen-15. der Fußball-Bundesliga, bezeichnete die Lage des VfB als sehr schwierig: "Es ist Eins vor Zwölf, nicht Fünf vor Zwölf." Präsident Bernd Wahler erklärte, der Verein sei nicht stolz auf die zwei Trainerwechsel in dieser Saison. Thomas Schneider wurde nach dem 2:2 gegen Eintracht Braunschweig am Sonntag freigestellt.