Münster (dpa) - Die Deutsche Bischofskonferenz kommt zu ihrer Frühjahrsvollversammlung in Münster zusammen. Im Mittelpunkt des viertägigen Treffens steht die Wahl eines neuen Vorsitzenden am Mittwoch.

Der Freiburger Erzbischof Robert Zollitsch gibt das Amt nach sechs Jahren aus Altersgründen ab. Wer Nachfolger des 75-Jährigen wird, ist völlig offen.

Vor der mit Spannung erwarteten Wahl diskutieren die Bischöfe über grundsätzliche Fragen. Dabei dürfte es auch um die Fortsetzung des Dialogprozesses mit der Kirchenbasis oder den Umgang mit wiederverheirateten Geschiedenen gehen. Ein Rolle spielen dürfte auch die ungeklärte Zukunft des Limburger Bischofs Franz-Peter Tebartz-van Elst. Bis zuletzt war unklar, ob der wegen hoher Baukosten für seine Residenz in der Kritik stehende Geistliche selbst nach Münster kommt.

Informationen rund um die Vollversammlung in Münster