Charkow (dpa) - Der ukrainische Präsidentschaftskandidat Vitali Klitschko ist in der Stadt Charkow von prorussischen Aktivisten mit Eiern, Steinen und Feuerwerkskörpern angegriffen worden. Leibwächter mussten den früheren Boxweltmeister während einer Rede mit Schirmen schützen, wie ukrainische Medien berichteten. Klitschko wirbt in den Gebieten nahe der Grenze zu Russland für eine ungeteilte Ukraine. Gestern hatte er sich mit Rinat Achmetow getroffen, dem reichsten Mann der früheren Sowjetrepublik.