New York (AFP) Der UN-Sicherheitsrat hat am Montag erneut über die angespannte Lage in der Ukraine beraten, doch auch die fünfte Krisensitzung in zehn Tagen ging ergebnislos zu Ende. Die Situation auf der Krim spitze sich "von Tag zu Tag" weiter zu, sagte der französische UN-Botschafter Gérard Araud nach dem Treffen hinter verschlossenen Türen in New York, das nicht einmal zwei Stunden gedauert hatte. Er warnte Russland vor einer Eingliederung der Krim. Diese Pläne seien "sehr gefährlich".