Brooklyn (SID) - Jason Collins, erster offen bekennender Homosexueller in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA, erhält bei den Brooklyn Nets einen Vertrag bis zum Saisonende. Dies berichtete der US-Sender ESPN am Dienstag unter Berufung auf mehrere gut informierte Quellen aus dem Umfeld.

Der 35 Jahre alte Collins hatte bei den Nets bisher zwei Zehntagesverträge erhalten und kam in seinen insgesamt acht Einsätzen im Schnitt auf 9,8 Minuten Spielzeit. Sein Trikot mit der Nummer 98 ist bei den Fans ein Verkaufsschlager. Der 2,13-m-Hüne Collins hatte sich im April des vergangenen Jahres geoutet, war aber vor der laufenden Saison bei keinem Team untergekommen. Es folgte am 23. Februar das Engagement bei den Brooklyn Nets.

Jason Collins hatte seine NBA-Karriere 2001 bei Brooklyns Vorgängerklub New Jersey Nets begonnen. Danach spielte er für die Memphis Grizzlies, Minnesota Timberwolves, Atlanta Hawks, Boston Celtics und Washington Wizards. "Ich habe mir nicht vorgenommen, der erste offen schwule Athlet in einer der großen amerikanischen Sportligen zu werden. Aber ich bin es, und ich freue mich, die Debatte anzuschieben", hatte Collins beim Coming Out erklärt.