Hannover (dpa) - Angesichts der Abhör-Affäre um den US-Geheimdienst NSA und zunehmenden Daten-Diebstahls fordert der Verfassungsschutz mehr Engagement der deutschen Wirtschaft bei Datensicherheit.

Das Sicherheitsbewusstsein vieler Betriebe sei weiter unterentwickelt, daher intensiviere seine Behörde die Beratung von Unternehmen, sagte Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen am Mittwoch der Nachrichtenagentur dpa in Hannover.

Er sprach sich wegen einer mangelnden Kooperation der Wirtschaft im Fall von Cyberattacken für ein Meldesystem aus. Sorgen macht dem Präsidenten die schwierige Anwerbung von IT-Nachwuchs - auch in seiner Behörde.