Berlin (AFP) Deutschland will den Fokus seiner Entwicklungspolitik in Afghanistan künftig stärker auf den Kampf gegen Korruption und den Ausbau von Bildung und Beschäftigung lenken. Korruption sei "nach wie vor ein großes Problem", erklärte Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) am Mittwoch. Die neue Länderstrategie seines Ministeriums sehe "mehr Mittel für den Bereich gute Regierungsführung" vor, die aber an Bedingungen geknüpft seien.