München (AFP) Familien mit drei kleinen Kindern haben keinen Anspruch darauf, die Kosten für die Kinderbetreuung durch ein Au-pair-Mädchen voll von der Steuer abzusetzen, wenn einer der Eltern nicht berufstätig ist. Dies entschied der Bundesfinanzhof in einem am Mittwoch in München veröffentlichten Urteil. Demnach können Betreuungskosten in solchen Fällen nur bei "einer größeren Zahl Kinder" voll geltend gemacht werden. (Az. 2013 III R 18/13)