Berlin (AFP) Der Innenausschuss des Bundestages hat sich am Mittwoch (9.00 Uhr) erneut mit der Affäre um den früheren SPD-Abgeordneten Sebastian Edathy befasst. Die dritte Befragung von BKA-Chef Jörg Ziercke solle Widersprüche bei den bisherigen Erkenntnissen zu den Kinderporno-Ermittlungen aufklären, von denen auch Edathy betroffen ist, sagte der Ausschussvorsitzende Wolfgang Bosbach vor Beginn der Sitzung. Es müsse geklärt werden, warum sich das Bundeskriminalamt offenbar bereits Anfang 2012 mit der Kundenliste eines Kinderporno-Anbieters befasst hat, obwohl Ziercke angab, diese sei erst im Juli 2012 geöffnet worden.