Bonn (AFP) Die Deutsche Post hat im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Umsatzrückgang von 0,8 Prozent auf 55,1 Milliarden Euro verzeichnet. Für den Rückgang machte der Logistikriese am Mittwoch vor allem negative Währungseffekte verantwortlich. Gleichzeitig stieg der Konzerngewinn auf 2,1 Milliarden Euro - ein Plus von 28 Prozent beziehungsweise 450 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahr.