Istanbul (dpa) - Die türkische Polizei hat bei Einsätzen gegen Demonstranten erneut Dutzende Menschen festgenommen. In Istanbul hätten Beamte in der Nacht elf Demonstranten, in der Stadt Samsun 20 Protestierer in Gewahrsam genommen, berichtete die türkische Tageszeitung "Radikal".

Aus mehreren weiteren Städte sei eine größere Zahl von Festnahmen bekannt. Die neuen Demonstrationen hatten sich am Tod eines 15-Jährige entzündet. Der Junge war im Juni vergangenen Jahres auf dem Höhepunkt der Protestwelle von einem Tränengasgeschoss der Polizei am Kopf getroffen worden und hatte seitdem im Koma gelegen.