Istanbul (dpa) - Die türkische Polizei ist nach der Beerdigung eines Jugendlichen in Istanbul mit Gewalt gegen demonstrierende Regierungsgegner vorgegangen. Augenzeugen berichteten, die Beamten hätten Gummigeschosse, Wasserwerfer und Tränengas eingesetzt. Ein dpa-Reporter beobachtete, wie Demonstranten mit Steinen auf die Polizei losgingen. Der 15-jährige Berkin Elvan war im Juni 2013 während der Gezi-Park-Proteste von einer Tränengasgranate getroffen worden. Er starb am Dienstag.