Köln (AFP) Die Deutsche Steuergewerkschaft hat ihre Zweifel an einer möglichen Bewährungsstrafe für den FC-Bayern-Präsidenten Uli Hoeneß bekräftigt. "Die Freiheitsstrafe ist so sicher wie das Amen in der Kirche", sagte ihr Vorsitzender Thomas Eigenthaler dem "Kölner Stadt-Anzeiger" vom Mittwoch. "Bei einer Strafe von über zwei Jahren ist keine Bewährung mehr möglich, und wenn man alle Strafen addiert, könnten es theoretisch bis zu 15 Jahre sein", fügte er hinzu.