Paris (AFP) In der Affäre um den Kauf von Wählerstimmen wird der Rüstungsindustrielle und konservative Senator Serge Dassault am Donnerstag von der Justiz in Frankreich verhört. Gegen den 88-Jährigen könnten die zuständigen Untersuchungsrichter dann offiziell ein Ermittlungsverfahren einleiten, verlautete am Mittwoch aus Justizkreisen in Paris. Der Multi-Milliardär war bereits Mitte Februar im Polizeigewahrsam verhört worden. Der Ex-Bürgermeister der Pariser Vorstadt Corbeil-Essonnes bestreitet den Vorwurf des Wählerstimmen-Kaufs.