Paris (AFP) Die Regierung in Paris hat ein französisch-russisches Spitzentreffen am 18. März von Fortschritten im Konflikt um die Ukraine abhängig gemacht. Die Gespräche der Außen- und Verteidigungsminister könnten stattfinden, wenn es Hinweise von russischer Seite gebe, "dass dieses Treffen nützlich sein könnte", hieß es am Mittwoch aus dem Elysée-Palast. Kurz zuvor hatte Moskau mitgeteilt, dass das Ministertreffen im Rahmen des jährlich tagenden französische-russischen Kooperationsrates zu Sicherheitsfragen am 18. März stattfinden werde.