München (dpa) - Im Steuerprozess um Uli Hoeneß fällt die Entscheidung, ob es schon am Donnerstag ein Urteil gibt. Die Verteidigung akzeptiert die von einer Finanzbeamtin auf 27,2 Millionen Euro bezifferten Steuerschulden. Richter Rupert Heindl betonte, dass das Gericht bei einem Urteil von den neuen Zahlen ausgehen wird - und nicht von den 3,5 Millionen Euro, die Hoeneß in der Anklage vorgeworfen wurden.