Paris (dpa) - Bayer Leverkusen ist im Achtelfinale der Champions League ausgeschieden und hat sich als erster Bundesligist aus der Fußball-Königsklasse verabschiedet. Bayer unterlag im Achtelfinal-Rückspiel bei Paris St. Germain 1:2. Im Hinspiel hatte es bereits eine 0:4-Niederlage gegeben. Sidney Sam brachte Leverkusen im Prinzenparkstadion in der 6. Minute in Führung. Marquinhos glich schnell aus. Simon Rolfes verschoss einen Foulelfmeter zur möglichen erneuten Führung. Ezequiel Lavezzi traf nach dem Wechsel für Paris.