London (AFP) Der britische Oppositionsführer Ed Miliband hat für ein mögliches Referendum über die EU-Mitgliedschaft des Landes eine Bedingung gestellt. Eine solche Abstimmung solle nur stattfinden, wenn eine Verlagerung von Kompetenzen nach Brüssel anstehe, schrieb Miliband am Mittwoch in der Tageszeitung "Financial Times". Es werde "keine Machtverschiebung ohne ein Referendum" geben. Dass in näherer Zukunft über Kompetenzverlagerungen entschieden werden müsse, sei aber "unwahrscheinlich".