Washington (dpa) - Für die NSA und andere Geheimdienste wird es schwerer, die Internetsuche von Google-Nutzern zu überwachen. Der Konzern ist dazu übergegangen, die Suchanfragen standardmäßig zu verschlüsseln. Das sagte eine Google-Sprecherin der "Washington Post". Der Schritt könnte insbesondere für China relevant sein: Dort ist es Teil der Internetkontrolle durch die Behörden, Ergebnisse zu Suchanfragen wie "Dalai Lama" herauszufiltern. Die Zensoren werden wegen der Verschlüsselung nun immer häufiger nur Wirrwarr sehen.