Genf (AFP) UN-Generalsekretär Ban Ki Moon hat den Iran wegen mangelnder Fortschritte bei den Menschenrechten kritisiert. In einem am Mittwoch in Genf vorgelegten Bericht weist Ban auf zunehmende Hinrichtungen, die Inhaftierung von Regierungsgegnern und die Diskriminierung von Frauen und Minderheiten hin. Den iranischen Präsidenten Hassan Ruhani fordert er auf, die beiden Oppositionspolitiker Mehdi Karubi und Mir-Hossein Mussawi "sofort" freizulassen und ihnen "dringend benötigte und angemessene medizinische Hilfe" zukommen zu lassen.