Brüssel (dpa) - Wenige Tage vor dem umstrittenen Referendum der Krim über einen Anschluss an Russland treibt die EU die Anbindung der Ukraine an den Westen voran. Teil eins des Assoziierungsabkommens der EU mit Kiew solle bereits Ende nächster Woche unterzeichnet werden. Das kündigten Kanzlerin Angela Merkel und Polens Ministerpräsident Donald Tusk in Warschau an. Zugleich verschärften die G7-Staaten ihre Haltung gegenüber Moskau. Merkel drohte Kremlchef Wladimir Putin hart wie nie mit dauerhaften Konsequenzen.