Tel Aviv (dpa) - Nach den massiven Raketenangriffen aus dem Gazastreifen hat Israel mit der Bombardierung militärischer Ziele in der Enklave am Mittelmeer begonnen. Bisher seien sechs Einrichtungen im Norden, im Zentrum und im Süden des Gebiets mit insgesamt 16 Luft-Boden-Raketen beschossen worden, teilten die Behörden im Gazastreifen mit. Zuvor hatten schon israelische Panzer in den Gazstreifen geschossen. Opfer habe es nicht gegeben, weil alle angegriffenen Anlagen rechtzeitig geräumt worden seien.