Genf (dpa) - Der sexuelle Missbrauch von Kindern wird nach Befürchtungen von UN-Experten ohne entschlossene Gegenmaßnahmen weltweit zunehmen. Bereits jetzt werde Millionen von Mädchen und Jungen die Kindheit gestohlen, mahnt die zuständige UN-Sonderberichterstatterin Najat Maalla M'jid in ihrem Jahresbericht. Sexuelle Ausbeutung von Kindern sei eine sehr lukrative Industrie, in der mutmaßlich Milliarden von Dollar an Profiten gemacht werden, heißt es in dem Bericht. Die Experten prangern an, dass die Nachfrage nach Sex mit Kindern ständig wachse.