Kuala Lumpur (dpa) - Auf dem Radar des malaysischen Militärs ist 45 Minuten nach Verschwinden von Flug MH370 hunderte Kilometer weiter westlich ein unidentifiziertes Flugzeug zu sehen gewesen.

Das sagte der Chef der malaysischen Luftwaffe, Rodzali Daud, am Mittwoch vor der Presse in Kuala Lumpur. Ob es sich dabei um die Malaysia-Airlines-Maschine mit 239 Menschen an Bord gehandelt hat, sei jedoch unklar, betonte er. Die Information müsse weiter verifiziert werden.

Nach der Radaraufzeichnung habe sich das Flugzeug zu dem Zeitpunkt 370 Kilometer nordwestlich der Insel Penang über dem Andamanischen Meer befunden. Sollte es von Flug MH370 stammen, wäre er mehrere hundert Kilometer von seinem eigentlichen Kurs abgewichen.

Am Dienstag hatte es Medienberichte gegeben, wonach ein Signal in der Straße von Malakka empfangen worden sei, die südlich vom Andamanischen Meer liegt. Dies wurde später dementiert.