Lenzerheide (dpa) - Maria Höfl-Riesch muss nach ihrem Sturz in der Abfahrt vorzeitig die Ski-Saison beenden und hat damit keine Chancen mehr auf ihren zweiten Sieg im Gesamtweltcup. Eine genaue Diagnose der Verletzung gab es zunächst nicht, ihr Management bestätigte aber das Saison-Aus.

Höfl-Riesch war beim Abfahrtsrennen in Lenzerheide gestürzt und mit Verdacht auf eine Verletzung im Oberarm- und Schulterbereich in das Krankenhaus gebracht worden. Trotz des Rennunfalls gewann die dreimalige Olympiasiegerin die Weltcup-Wertung in der Abfahrt. Im Gesamtweltcup hat nun die Österreicherin Anna Fenninger beste Chancen auf den Sieg.