Pretoria (AFP) Die Toilettentür, durch die der südafrikanische Sprintstar Oscar Pistorius auf seine Freundin Reeva Steenkamp schoss, ist am Mittwoch im Gerichtssaal vorgeführt worden. Am achten Tag des Mordprozesses in Pretoria äußerte sich ein Forensikexperte der südafrikanischen Polizei, Gerhard Vermeulen, über Spuren an der Tür. Zwei Abdrücke seien "der unwiderlegbare Beweis dafür, dass ein Cricketschläger benutzt wurde, um die Tür aufzubrechen", sagte Vermeulen. "Die Person hat den Schläger irgendwie gebogen, um die Tür zu öffnen."