Istanbul (AFP) Im Zuge neuer regierungskritischer Proteste in der ganzen Türkei sind örtlichen Medien zufolge mehr als 150 Demonstranten festgenommen worden. Nach Informationen der Nachrichtenagentur Dogan wurden bei gewaltsamen Zusammenstößen mit der Polizei am Dienstagabend rund 20 Demonstranten verletzt. Zwei von ihnen seien im südlich gelegenen Mersin und in Istanbul von Polizeifahrzeugen angefahren und schwer verletzt worden. In Istanbul wurde demnach auch ein Polizist verletzt.