Washington (AFP) US-Präsident Barack Obama hat den ukrainischen Interimsregierungschef Arseni Jazenjuk zu Gesprächen über die Krim-Krise empfangen. Jazenjuk fuhr am Mittwoch am Weißen Haus in Washington vor. Mit dem Treffen, an dem auch US-Vizepräsident Joe Biden teilnahm, stärken die USA der Übergangsregierung in Kiew im Konflikt mit Russland den Rücken. Mit dem Empfang, bei dem Jazenjuk die gleiche protokollarische Behandlung wie andere ausländische Staats- und Regierungschefs erhält, verleiht Obama eine Art persönliches Gütesiegel.