Caracas (AFP) Venezuelas Präsident Nicolás Maduro hat seine eigene Radiosendung gestartet. Bei der Premiere von "In Kontakt mit Maduro" am Dienstagabend diskutierte der Staatschef zunächst mit zwei Vertretern der offiziellen Presse des Landes, um dann einen länglichen Monolog zu halten. Die neue Kommunikationsoffensive erinnert an Maduros verstorbenen Vorgänger Hugo Chávez: Dieser hatte eine wöchentliche Fernsehsendung namens "Aló Presidente", in der er sich stundenlang verbal zu verausgaben pflegte.