Berlin (AFP) Russland droht sich nach Ansicht von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) mit einer Fortsetzung seines Kurses in der Ukraine-Krise selbst zu schaden. Eine Beibehaltung der bisherigen Linie "schadete nicht zuletzt, davon bin ich ganz überzeugt, massiv auch Russland und zwar ökonomisch wie politisch", sagte Merkel am Donnerstag in ihrer Regierungserklärung zur Ukraine im Bundestag. Zugleich wäre dies auch eine "Katastrophe für die Ukraine", eine Bedrohung der Nachbarstaaten und würde das Verhältnis zwischen Russland und der EU als Ganzes verändern.