München (AFP) Die Staatsanwaltschaft hat im Steuerprozess gegen Uli Hoeneß eine Haftstrafe von fünf Jahren und sechs Monaten gefordert. Staatsanwalt Achim von Engel sagte am Donnerstag vor dem Landgericht München II, der Präsident des FC Bayern München sei der schweren Steuerhinterziehung in sieben Fällen überführt. Die von ihm am 17. Januar 2013 eingereichte Selbstanzeige sei unvollständig gewesen und damit unwirksam.